Inhalt

Boarderlines – Fuck You Happiness

»Das Schicksal der Wellenreiter ist ein Abenteuerbuch. Tausend unstete Seelen, deren Liebe zum Ozean sie auf die Suche schickt, um den Traum von der perfekten Welle am Ende der Welt wahrzumachen.«

Zehn Jahre lang ist Andi durch die Weltgeschichte gereist – immer auf der Suche nach Meer. Nun ist er reisemüde, denn ständig unterwegs zu sein kann auch einsam machen. Bereit für neue Taten kehrt Andi zurück auf die heimische Bühne, und die Komödie im Klassenraum kann beginnen. Der Alltag ist aufregend und gibt seinem Surfer-Dasein neuen Tiefgang. Aber rechtschaffende Routine, pedantische Vorgesetzte und ein unbezwingbarer Beamtenapparat nehmen ihm die Luft zum Atmen.

Grund genug, wieder aufzubrechen und sich in neue Abenteuer zu stürzen. Asien, Afrika und Lateinamerika. Glückspropheten, sprechende Pelikane Naturkatastrophen und echte Gangster mit geladenen Pistolen ...

Und dann kommt sie: Paula.

Die Welt ist rund und rotiert im Takt, denn endlich ist Andi nicht mehr allein. Gemeinsam ziehen sie los, schweifen in die Ferne, fühlen das Wunder der Freiheit.

Doch plötzlich geraten sie ins Schleudern und Andi fällt in ein tiefes Loch, aus dem es kein Entrinnen zu geben scheint. Und damit hat die abenteuerlichste Etappe des Weitgereisten gerade erst begonnen ...

Am besten liest Du direkt mal rein.

Kapitelübersicht

Prolog

I. Mitten rein!

II. Erlebnis ist Einstellungssache

III. Sri Lanka, 2005: Missing is great!

IV. Missing is ungreat!

V. Plauderei mit dem Anführer

VI. Notfallschnaps und heilige Bananen

VII. Zwerge haben kurze Beine

VIII. Teilchenbeschleunigung

IX. Senegal, 2006: Sprechende Pelikane und Glückspropheten

X. Dankbarkeit für jede Kakerlake, die man nicht erfinden muss

XI. Das Ende vom Anfang oder der Anfang vom Ende

XII. Mittelamerika, 2007: Pura Vida

XIII. Spanien, 2007: Spionage und Explosionen

XIV. Back to the Future

XV. Mexiko, 2009: Rühreier und geladene Pistolen

XVI. Ich kenne das Gefühl

XVII. Mentawai, 2010: Up to ju, my friend

XVIII. Der Prozess beginnt

XIX. Marokko, 2010: Komische Bohnen und arabische Helfer in der Not

XX. Die Axt Gottes

XXI. Nichts als die Wahrheit

XXII. Sabbatical: Monsterwellen in Mexiko, Langschwerter in El Salvador und der Dolchstoß in die Seele

XXIII. Nichts ist besser als alles

Was danach geschah

Aus dem Nähkästchen

Jetzt Fan werden!


Twenty years from now
you will be more disappointed
by the things you didn't do
than by the ones you did.
So throw off the bowlines
sail away from the safe harbour.
Catch the tradewinds in your sails.
Explore. Dream. Discover.
-
Mark Twain